CFD-Trader.info

Schlussbericht Woche 26

Unglaublich aber wahr: ich veröffentliche einen Wochenschlussbericht tatsächlich schon am Wochenende und nicht erst 10 Minuten bevor die neue Tradingwoche beginnt! 🙂
Aber das ist nicht der einzig historische Moment, denn wir haben mit Ende von Woche 26 schließlich auch die Halbzeit meines Projekts erreicht.
Leider konnte ich die letzte Woche des ersten Halbjahres nicht mit einem Gewinn beenden, aber dennoch freue ich mich, dass es insgesamt bis jetzt so toll gelaufen ist.

Die Trades der Woche

Insgesamt drei Trades waren es, die ich in Woche 26 durchgeführt habe. Zwei davon haben leider mein Verlustlimit erreicht und nur einer meinen Gewinnstopp. Diesmal hatte ich auch wieder einmal ein anderes Währungspaar ausprobiert, nämlich EUR/GBP. Leider hat mir das aber kein Glück gebracht.
Somit sieht die Wochenübersicht wie folgt aus:

Trades Woche 26 schluss

Wie ihr seht habe ich also in Woche 26 einen Verlust von 62,60€ hinzunehmen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, weswegen ich euch gleich mal die Charts der einzelnen Trades zeige.

Beginnen wir mit meinem Ausflug ins Land des GBP/EUR vom Dienstag, der leider ganz schön in die Hose gegangen ist:

Detail Trade Woche 26

Hier habe ich wieder einmal ein bisschen gezockt, zwar in meinen Augen nicht ganz grundlos, aber dennoch auch nicht wirklich sicher. Es gab kurz vor 11 schon einmal eine richtigen Absturz des Kurses und weil sich Konstellationen gerne wiederholen, hatte ich darauf spekuliert, dass kurz nachdem ich eingestiegen bin, es noch einmal richtig bergab geht. Leider hat sich das als Fehler herausgestellt. 🙁

Weiter geht es mit meinem Gewinntrade bei EUR/USD vom Mittwoch:

Detail Trade Woche 26 2

Ja, das war sehr schön getimed! 🙂
Aufgrund der Tatsache, dass der Kurs vor dem Sinken noch stark gestiegen ist, war für mich klar, dass es nach dem Abfall bald wieder auf das vorherige Niveau zurückgehen würde. Aufgrund dessen habe ich auch auf dieser Höhe meinen Gewinnstopp gesetzt. Dass es sich so genau ausgegangen ist war natürlich Glück, aber im weiteren Verlauf stieg der Kurs dann auch noch weiter, weswegen es egal gewesen wäre, wenn nicht schon um 15:13 mein Gewinnstopp angeschlagen hätte.

Mein letzter Trade am Donnerstag bei EUR/USD endete leider auch im Minus:

Detail Trade Woche 26 3

Tja, da wollte ich wieder einmal auf der Welle des Trends schwimmen. Leider habe ich manchmal die Angewohnheit genau dann einzusteigen, wenn es bald mal aus ist mit dem Trend. So auch bei diesem Trade passiert, wie ihr unschwer erkennen könnt! 🙂

Der Zwischenstand

Dann werfen wir mal einen Blick auf den Zwischenstand im 52-Wochen-Plan zur Halbzeit:

DayTrading Plan Ende Woche 26

Aus gegebenen Anlass können wir jetzt mit den Zahlen nach Halbzeit ein wenig spekulieren. Nach 26 Wochen bin ich nun vom meinem tatsächlichen Gewinn her etwa auf dem Niveau welches ich nach Woche 22 erreicht haben sollte. Wenn also die zweite Jahreshälfte meines Projekts  genau so läuft wie die erste, dann ende ich nach 52 Wochen wohl irgendwo bei 5.000€ bis 6.000€. Natürlich werde ich weiterhin versuchen die 10.000€ zu erreichen; wenn es sein muss auch mich Gewalt! 😀
ABER: Leichter wird es für mich sicher nicht! Das kommt daher, weil ich bis jetzt immer versucht habe mein Tradingvolumen so zu wählen, dass ich mit einem (durchschnittlichen) Trade das Wochensoll erreichen kann. Doch die Beträge werden langsam höher und ich habe Bedenken mein Tradingvolumen wie bisher zu erhöhen. Warum?
Mein Tradingvolumen bei Währungspaaren (Forex) liegt momentan bei etwa 36.000€. Sollte da wirklich mal etwas Gröberes passieren und der Kurs entgegen meiner eröffneten Position einen Sprung um mehrere Prozent machen, bin ich gleich mal ein paar Tausend Euro los (jaja, dieses Risiko sollte man beim CFD Trading nicht unterschätzen–> Nachschusspflicht). Das tut dann zwar sehr weh, aber es würde mich nicht in den finanziellen Ruin führen. Würde ich aber mein Tradingvolumen weiterhin anpassen wie bisher, dann könnte das dann ab einem gewissen Punkt gefährlich werden. Natürlich handle ich in erster Linie EUR/USD und halte mich brav auf dem Laufenden, weswegen ich nicht davon ausgehe, dass etwas passieren wird, aber dennoch möchte ich mich auf dieses Risiko nicht einlassen. Auf das Schicksal, das viele Trader bei der Loslösung des Schweizer Franken vom Euro erfahren haben, kann ich gerne verzichten.
Wo mein Limit liegt, kann ich noch nicht mit absoluter Sicherheit sagen, aber ich nehme mal an etwa bei 50.000€ Tradingvolumen; dann wird es mir auf jeden Fall schon zu gefährlich!

Nach der Halbzeit erlaube ich mir jetzt mal, einfach so, eine Woche mit dem Trading auszusetzen.

Nach der Halbzeit liege ich nun 434,96€ hinter dem 52-Wochen-Plan zurück.
Das Soll für Woche 27 beträgt 92,63€. Möchte ich in dieser Woche den Plan einholen, so müsste ich also einen Gewinn von 527,59€ erzielen.

So, ihr hört also in 9 Tagen (am 1. September) wieder von mir, denn da geht es mit dem Trading weiter.

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Woche,

liebe Grüße,

Matthias

Ein Gedanke zu „Schlussbericht Woche 26

  1. Auch wenn Du zur Halbzeit des Projekts mittlerweile recht deutlich hinter deinem Plan zurückbleibst, muss ich an dieser Stelle doch mal gratulieren. Ich verfolge deine Berichte bereits von der ersten Woche an und muss sagen, dass ich mit deutlich geringerem (oder keinem 😉 )Erfolg gerechnet habe. Deine Performance ist wirklich herausragend. Natürlich ist die Zahl der Trades bei Weitem nicht groß genug, um tatsächlich aussagekräftig zu sein. Trotzdem denke ich, dass Du mit dem bisher Erreichten mehr als zufrieden und stolz auf dein Projekt sein kannst.

Kommentare sind geschlossen.

Nach oben scrollen