Unser Testsieger

bester cfd BrokerHier finden Sie den Testbericht zum aktuellen Champion im CFD Broker Vergleich von cfd-trader.info.
Momentan an erster Stelle unseres Tests ist immer derjenige, welcher die höchste Punkteanzahl im Ranking erzielt hat. Dabei werden unterschiedliche Kriterien berücksichtigt, die ein möglichst breites Spektrum an Qualitäten abdecken sollen.
Der jeweilige Testbericht soll im Detail aufzeigen, warum genau dieser im Vergleich zu anderen so gut abgeschnitten hat, aber auch Funktionen und Besonderheiten aufzeigen, die im Ranking keine Berücksichtigung gefunden haben. Darüber hinaus werden aber auch allfällige Schwächen festgehalten, die vielleicht nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind.
Die Übersicht der getesteten CFD Broker kann hier abgerufen werden: CFD Broker Vergleich

Momentan Rang 1 in unserem Test: Plus500

Der Führende im CFD Broker Vergleich heißt im Moment Plus500. Plus500UK Ltd ist von der Financial Conduct Authority zugelassen und reguliert. Britische Finanzaufsichtsbehörde FCA-Registernummer: 509909.
Der folgende Testbericht soll eine möglichst detailreiche Übersicht über die Funktionen des Anbieters geben und zeigen warum Plus500 von uns so gut bewertet wurde.

Das kostenlose Demokonto

Plus500 bietet ein kostenloses und zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto mit 50.000€ an Demogeld, mit welchem man sich ohne Risiko mit allen Funktionen der Trading-Software vertraut machen kann. Das Besondere am Demokonto von Plus500 ist, dass es zu 100% authentisch ist. Es arbeitet nämlich mit den echten Live-Börsenkursen und berücksichtigt auch die Spreads, wodurch der User bei jedem Trade 1zu1 sagen kann, ob er auch beim Handel mit echtem Geld erolgreich gewesen wäre. Viele andere CFD Broker verzichten nämlich in ihren Demokontos auf die Berücksichtigung der im Echtgeldkonto anfallenden Kosten, da so der Eindruck von schnelleren Gewinnen erzeugt wird und der User damit verleitet werden soll mit echtem Geld zu handeln. Dabei gibt es dann oftmals ein böses Erwachen.
Beim Demokonto von Plus500, aktuell auf Rang 1 in unserem Vergleich, wird von Anfang an mit offenen Karten gespielt!
Dem Demokonto stehen alle Funktionen zur Verfügung, über die auch das Echtgeldkonto verfügt. Einzig kleine Gadgets wie z.B. die kostenlose Erinnerung mittels SMS, wenn ein vom User eingestellter Kurswert erreicht wird, sind leider nicht verfügbar.
Ein Demokonto kann man sich sehr schnell, ohne die Eingabe von personenbezogenen Daten, erstellen.
Dafür stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung.
Am schnellsten funktioniert dies über die Nutzung des WebTraders, das bedeutet, dass die Trading-Software direkt über den Browser aufgerufen wird. Dazu besucht man einfach auf die Website von Plus500, klickt auf „Web Trader – Kein Download erforderlich“, wählt den gewünschten Modus (Demomodus) und gibt abschließend seine E-Mail Adresse und ein Passwort ein (mit diesen Daten kann man sich künftig in seinen Account einloggen). Schon öffnet sich das Demokonto und man kann sofort mit dem Handel beginnen.
Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich die Trading-Software auf den PC herunterzuladen und zu installieren. Nach dem Öffnen wählt mach auch wieder den gewünschte Modus und gibt danach wieder E-Mail Adresse und Passwort ein. Das Ganze dauert zwar ein bisschen länger, allerdings hat es den Vorteil, dass man künftig den Handel mit CFDs direkt über den Desktop starten kann.
Die dritte Möglichkeit ist die Nutzung der hauseigenen Plus500-App. Diese bietet sich natürlich für alle an, die auch unterwegs jederzeit Trading-Strategien ausprobieren wollen.
Selbstverständlich kann man auch alle drei Varianten parallel nutzen!

Jetzt das Demokonto von Plus500 ausprobieren:

Die Anmeldung (Echtgeldkonto)

Prinzipiell funktioniert die Anmeldung für das Echtgeldkonto genau gleich und auf denselben Wegen wie für das Demokonto, nur mit dem Unterschied, dass man bei der Wahl des Modus auf „Reales Geld“ und nicht auf „Demomodus“ klickt.
Wenn schon ein Demokonto besteht, kann man von diesem natürlich auch jederzeit mit einem Klick auf das Echtgeldkonto umsteigen. Das Demokonto geht dabei nicht verloren, sondern man kann, je nach Bedarf, zwischen den beiden Konten wechseln.
Damit man allerdings tatsächlich mit dem Handel mit realem Geld beginnen kann, muss man nun natürlich noch personenbezogene Daten (Name, Adresse, Telefonnummer, etc.) angeben und ein paar Fragen zu den Tradingerfahrungen/-möglichkeiten beantworten.
Spätestens bei einer allfälligen Auszahlung muss man das sowieso machen. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben, da solche Online-Services natürlich hervorragend dazu geeignet wären Geld zu waschen. Dem soll damit vorgebeugt werden. Außerdem kommen auch immer öfter Minderjährige auf den Gedanken im CFD Trading durchzustarten!
Damit ist die Anmeldung komplett abgeschlossen.

Handelsplattform und Werkzeuge

Sämtliche Benutzeroberflächen, also WebTrader, Software und App, sind fast ident und sehr intuitiv zu bedienen. Man findet sich von Anfang an leicht zurecht und hat keine Probleme sich innerhalb kurzer Zeit mit allen Funktionen vertraut zu machen. Die Benutzeroberfläche ist sehr schlicht und einfach gehalten, was aber einen großen Pluspunkt darstellt, weil man so das Wesentliche immer im Blick hat.
Natürlich stehen alle gängigen Aufträge zur Verfügung, wie Market Order, Limit Order, Profit Limit, Stop Loss, Entry Limit, Trailing Stop etc.
Auch eine Menge an unterschiedlichen Indikatoren, lassen sich je nach Bedarf im Chart ein- oder ausblenden.
Die Kurse werden in Echtzeit an den Nutzer weitergegeben und die Oderausführung geht sehr rasch vonstatten.
Sehr positiv fallen kleine Gadgets auf, wie die Möglichkeit sich Alarme für verschiedene Kurswerte zu setzen und sich bei deren Erreichen, kostenlos per SMS informieren zu lassen.
Die Auswahl an Handelsgütern ist für einen CFD Broker außergewöhnlich groß. Bei Plus500 kann man momentan (Tendenz steigend) CFDs von über 700 Aktien, 14 Rohstoffe, 20 Indizes, 61 Forexpaare (Währungen) und 88 ETFs (Fonds) handeln.

Kosten und Konditionen

Bei Plus500 entstehen Kosten lediglich durch die Spreads, also über die gesetzten Spannen zwischen Brief- und Geldkurs. Im Gegensatz zu vielen anderen CFD Brokern verzichtet Plus500 auf eine Kommission bei jeder Order und auch auf monatlich Gebühren für die Bereitstellung des Dienstes.
Normalerweise macht sich das dann in der Höhe der Spreads bemerkbar; nicht so bei Plus500!
Die Spreads sind wirklich top, besonders bei den meist gehandelten Werten wie EUR/USD oder DAX30 können nur die wenigsten anderen CFD Broker mithalten (die dann aber meist noch eine Kommission pro Order verlangen). So kann man wirklich gut handeln, da man nicht zuvor hohe Gebühren wettmachen muss, bevor man in die Gewinnzone rutscht. Andere Gebühren gibt es nur bei längerer Inaktivität, oder wenn man eine Position über Nacht offen halten möchte.

Einzahlung

Für die Einzahlung stehen die folgenden Methoden zur Verfügung:  Sofortüberweisung, Skrill, Kreditkarte (American Express, Visa, MasterCard), Paypal und Banküberweisung. Mit Ausnahme der Banküberweisung wird das Guthaben sofort nach dem Zahlungsvorgang dem Tradingkonto gutgeschrieben.

Kundensupport und Informationsangebot

Der Kundensupport und das Informationsangebot sind eigentlich die einzigen Punkte in denen Plus500 manch anderem CFD Broker hinterherhinkt.
Nicht, dass der Kundesupport schlecht wäre; er hilft schnell und zuverlässig und ist immer sehr bemüht alle Problemchen zufriedenstellend zu lösen.. Man kann zwar sein Anliegen in Deutsch formulieren und findet auch Gehör, doch die Antwort haben wir immer in Englisch erhalten. Davon abgesehen gibt es keine Hotline durch welche man sich mit dem Support in Verbindung setzen kann. Nur E-Mail und Live-Chat stehen dafür zur Verfügung.
Auf der Website von Plus500 findet man ein gutes Angebot an Informationen zu CFD Trading, Erklärungen zu Begriffen und zu den einzelnen Funktionen. Im Vergleich zu manch anderen CFD Brokern bietet Plus500 aber keine Community rund um das CFD Trading. Das muss zwar nicht sein, ist aber manchmal ganz nett.

Auszahlung

Spätestens bei der Auszahlung muss man seine Identität und Adresse bestätigen. Dies funktioniert indem man einen Scan eines Ausweises (Reisepass, Führerschein, Personalausweis) im Plus500 Account hochlädt und eine Rechnung mit der angegeben Adresse darauf. Die Überprüfung beansprucht in etwa einen Tag.
Wenn man keine Rechnung mit der angegeben Adresse zur Verfügung hat, kann man sich alternativ auch einen Bestätigungsbrief zusenden lassen.
Eine Auszahlung kann auf den gleichen Wegen wie eine Einzahlung erfolgen; also Banküberweisung, Skrill, PayPal und Kreditkarte. Die Möglichkeit zur Auszahlung mittels Kreditkarte ist aber nur möglich, wenn man auch über diese eingezahlt hat und lediglich bis zur Höhe des Einzahlungsbetrags. Eine Auszahlung geht bei Plus500 zwar nicht sofort, aber sehr schnell; bei Skrill und bei PayPal innerhalb eines Tages. Die Banküberweisung dauert ein paar Tage länger, da die Überweisung an sich Zeit beansprucht.

Fazit

+Authentisches, kostenloses Demokonto (mit allen Funktionen)
+Geringe Mindesteinzahlung 100€
+KEINE NACHSCHUSSPFLICHT
+Große Auswahl an Handelsgütern
+WebTrader, downloadbare Software und App (parallel nutzbar)
+Enge Spreads
+Genaues Echtzeit-Chart
+Keine Kommission pro Order
+Keine Kosten bei Ein- und Auszahlung
+Kostenlose, einstellbare SMS-Verständigungen
+Momentan auf Rang 1 im Vergleich

-Keine Hotline
-Keine Community

Von allen getesteten hat sich Plus500 als aktuell bester CFD Broker hervorgetan. Mit seinen günstigen Konditionen ist dieser CFD Broker momentan wirklich eine Klasse für sich. Potentielle Mitbewerber werden es sehr schwer haben Plus500 vom Thron zu stoßen.
Plus500 bietet zwar keine Community, die manch andere Broker um ihr Angebot aufgebaut haben, jedoch konzentriert dieser CFD Broker sich auf seine Kernkompetenz: eine anständige und günstige Handelsplattform zur Verfügung zu stellen.
Vielleicht ist auch genau das der Grund, warum Plus500 so gute Konditionen anbieten kann und deswegen zum besten CFD Broker gewählt wurde!

Jetzt mit dem Trading bei Plus500 starten: